Mexiko möchte nicht für Trumps Mauer zahlen

Veröffentlicht vor 9 Tagen in der Kategorie Politik von mrtee.

Eines der Hauptziele im Wahlkampf Donald Trumps war die Errichtung einer Mauer an der Grenze zum Nachbarstaat Mexiko. Ganz unverblümt forderte der Republikaner weiterhin, dass nicht die Vereinigten Staaten von Amerika, sondern Mexiko selbst für das gigantische Bauprojekt aufkommen solle.

Enrique Peña Nieto, der Präsident Mexikos äußerte sich nun zu diesem Wahlversprechen und machte klar und deutlich, dass sich Mexiko selbstverständlich nicht an irgendwelchen Kosten für “die Mauer“ beteiligen würde. Auch appellierte er an das menschliche Verhalten des künftigen Präsidenten der USA.

In diesem Jahr wird ein Strom von Rückkehrern nach Mexiko erwartet. Zwischen 200.000 und 600.000 mexikanische Einwanderer sollen Schätzungen zufolge aus Angst vor der Regierung Trump in ihr Heimatland zurückkehren.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare zu dieser News:

134 Punkte

  • 826 Zeichen
  • 58 Views
  • 1 Gefällt mir angaben
  • 7 Kommentare
  • 2 Leser momentan