Chinesische Archäologen finden 2.300 Jahre altes scharfes und glänzendes Schwert in einem Sarg

Veröffentlicht vor 16 Tagen in der Kategorie Wissenschaft von Onderzoeker.

Chinesische Archäologen waren darüber überrascht, ein altes Schwert, das sie ausgegraben hatten, in einem nahezu perfekten Zustand vorzufinden.

Am vergangenen Freitag zogen Experten die Klinge aus ihrer Scheide heraus und erkannten, dass die 2.300 Jahre alte Waffe glänzend und scharf war. Die traditionelle chinesische Waffe wurde in einem alten Sarg in der Provinz Henan in Zentralchina gefunden, der Wiege der chinesischen Zivilisation.

Vom Schwert, das von Archäologen vom Henan Provincial Institut für Kulturelle Relikte und Archäologie entnommen wurde, wird angenommen, dass es aus der "Zeit der Streitenden Reiche" (475 v. Chr. - 221 v. Chr.) stammt.
Es war im Sarg auf der linken Seite seines Besitzers aufbewahrt worden. Der Sarg stammt aus dem 18. Grab in den Ruinen der Stadt Chengyang. Die alten Gräber aus dem Königreich der Chu waren in der Regel von der Außenwelt in einer feuchten Umgebung versiegelt wurden, so dass Waffen nicht leicht oxidierten.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare zu dieser News:

158 Punkte

  • 977 Zeichen
  • 138 Views
  • 5 Gefällt mir angaben
  • 2 Kommentare
  • 2 Leser momentan